SICHER UND VERNETZT ÜER DEN WOLKEN: KONTRON AUF DER AIRCRAFT INTERIORS EXPO 2017

Jedes Jahr trifft sich das globale Fachpublikum aus der Avionikbranche auf der Aircraft Interiors Expo (AIX) in Hamburg. Auf der AIX, der wichtigsten Fachmesse des Jahres, kommen die Fachleute zusammen, um auf diesem boomenden Markt Kontakte zu pflegen und Geschäfte zu tätigen. Der Messestand von Kontron, auf dem das innovative Portfolio hervorragender Hardware, Software und Services für die vernetzten Flugzeuge von morgen präsentiert wurde, war von Partnern und Kunden immer gut besucht. Die Aircraft Interiors Expo 2017 war erneut ein großer Erfolg und ist nach wie vor der Treffpunkt, um die modernsten Inflight Entertainment- und Connectivity-Lösungen zu sehen, die die Avionikbranche zu einem der spannendsten Märkte für die neuesten schon angewandten Technologietrends machen.

 

In diesem Jahr war die AIX eine voll ausgefüllte dreitägige Veranstaltung mit Non-Stop-Gesprächen am Stand von Kontron, wo wir unsere Kunden trafen und die neuesten technologischen Entwicklungen mit unseren Neuheiten für 2017 vorstellen konnten.

 

Kontron Booth at Aircraft Interiors Expo 2017 in Hamburg, Germany    

DIE NEUHEITEN VON KONTRON

Eines unserer neuen Produkte, für die die Qualifikationstests gerade abgeschlossen wurden und für das großes Interesse bestand, ist der ACE Flight 4608 Server. Dieser Avionik-Server verfügt über den neuesten Achtkern-Intel Xeon Processor (data-center-grade). Dieser ACE Flight 4608 ist ein leistungsstarker Server, der für virtuelle Maschinen, Datenanalytik und als Streaming Media Server hervorragend geeignet ist. Dieser neue leistungsstarke Server ergänzt unseren Haupt-ACE-Flight 4600 Media Server und nutzt mit ihm gemeinsam die Wechselspeicherlösung SSD (RSSD). Unser im ACE Flight Server verwendeter RSSD bietet jetzt außerdem eine enorm erhöhte Speicherkapazität von 8 TB. Damit wird die Speicherkapazität gegenüber 1,6 TB im letzten Jahr um mehr als das Vierfache erhöht.        

 

Außerdem stellten wir Systeme mit unserem leistungsstarken 2/L3 Ethernet Switch vor. Dazu gehört unser eigenständiger AIRES 16 Port GbE Switch (Zentraleinheit), der ACE Flight 4600 Server, bei dem derselbe Ethernet Switch in den Server integriert ist. 

 

Novelties for 2017 at the Kontron Booth at Aircraft Interiors 2017 (AIX 17) in Hamburg, Germany.

Das ganz rechts in diesem Foto abgebildete System ist ein 3U Rackmount-28 Port L2/L3 Ethernet Switch. Damit werden Flugzeugtriebwerke unter Extrembedingungen in Prüfkammern getestet. Das System muss starken Temperaturschwankungen von -40°C bis +80°C standhalten, über einen Wasserschutz der Klasse IP67 verfügen, bis zu einer Höhe von 55.000 ft. funktionieren und auch bei starken Erschütterungen und Vibrationen funktionsfähig bleiben, um bei den Tests des Triebwerks alle Daten der Triebwerksensoren zu erfassen.

Ein weiteres neues Produkt und wichtige Ankündigung von Kontron bei der Messe ist unser ACE Flight 4780 MODMAN. Hierbei handelt es sich um eine neue Server-Lösung, die in die ACE Flight-Produktfamilie eingeführt wird. Der MODMAN unterstützt den jüngsten ARINC 791-Standard und packt das Satellitenmodem mit einem Prozessor, Ethernet Switch und Speicher in einem 4MCU-System zusammen. Da Fluggesellschaften bei der Inflight Connectivity mehr Standard-Hardware benötigen, wird der ACE Flight MODMAN eine zentrale integrierte Lösung für künftige Konnektivitätsanforderungen. Mit unserem Partner Gogo gaben wir in einer gemeinsamen Presseerklärung bekannt, dass Gogo für ihre 2Ku-Lösung den ACE Flight 4780 MODMAN von Kontron wählte. Außerdem gab es von Gogo am zweiten Tag einige große Ankündigungen zu ihrer 2Ku-Satellitenlösung. Im Hintergrund sieht man den Kontron MODMAN.

 

SICHERHEIT IST VON GRÖSSTER BEDEUTUNG

Wie Sie wissen, ist die Sicherheit für Kontron von größter Bedeutung. Unser Avionikportfolio ist da keine Ausnahme. Daher kündigten wir für unser Cab-n-Connect A100-WiFi-System eine ergänzende WiFi-Sicherheitslösung mit dem Namen AirDefense an. Das A100 WiFi-System arbeitet schon mit der hervorragenden Software WiNG 5, die über eine hochintegrierte, intelligente Sicherheits- und Drahtloslösung verfügt. Mit AirDefense wird eine zusätzliche Sicherheitsschicht erreicht, die leicht in der Software ohne Änderungen der Hardware implementiert werden kann. Im Einsatz arbeitet das A100 WiFi-System periodisch als Sensor, der automatisch das RF-Netzwerk im Flugzeug scannt. Die gewonnenen Daten werden dann in Echtzeit analysiert, um zu gewährleisten, dass das Netzwerk sicher ist und Gefährdungen bei Feststellung beseitigt werden.

 

Grund für diese neue Sicherheitslösung ist die große Nachfrage aufgrund von Sicherheitssorgen der Fluggesellschaften, die die Funksicherheit betreffen. Die Fluggesellschaften benötigen eine in der Industrie bewährte und einfach anzuwendende Sicherheitslösung angesichts der wachsenden Angst vor Netzattacken, zum Datenschutz, zum Management verdächtiger Benutzer, zur Überwachung der Einhaltung usw. Die Software soll ferngesteuert arbeiten, und sie leitet automatische Schutzmaßnahmen für das Funknetz des Flugzeugs ein. Enthalten sind außerdem umfassende Möglichkeiten für forensische Analysen, Alarmkonfigurationsfunktionen und über 150 WIPS-Erkennungssignaturen.

 

An unserem Stand konnten Kunden an einer praktischen Demonstration der Möglichkeiten von AirDefense im Flugzeug teilnehmen.

 

Kontron AirDefense Demo at Aircraft Interiors Expo 2017 (AIX 17) in Hamburg, Germany

Demo der Kontron AirDefense auf der Aircraft Interiors Expo 2017 (AIX 17) in Hamburg

 

DIE ZUKUNFT VON IFE&C

Auf der AIX konnten wir auch mit Stolz bekannt geben, dass der Luftfahrt-IT-Spezialist Lufthansa Systems sich für den Cab-n-Connect A100 Cabin Wireless Access Point (CWAP) von Kontron entschieden hat. Der Cab-n-Connect A100 wird als Funkkonnektivitätsplattform in einem innovativen Inflight Entertainment & Connectivity (IFE&C)-Testbed für FlyingLab-Flüge von Lufthansa eingesetzt. Gemeinsam mit Lufthansa arbeiten wir an der Weiterentwicklung moderner Technologien und Dienstleistungen an Bord. Mit Kontron-Hardware kann die hochmoderne Technologie für diese spezialisierten Flüge am besten demonstriert werden, bei denen Konnektivitätslösungen mit themenbasierten Flügen auf einzigartige Weise kombiniert werden. Mehr dazu finden Sie auf der Flyinglab-Website.

 

Für mehr Detailinformationen zu den gesamten skalierbaren Avionik-Plattformen mit offener Architektur besuchen Sie bitte: http://www.kontron.com/industries/avionics.

Herzlichen Dank!

Ihr Kommentar wurde übermittelt.

Es ist ein Fehler beim Anmelden aufgetreten!:
{{cCtrl.addCommentSubscribeErrorMsg}}

{{comment.name}}
{{comment.date.format('MMMM DD, YYYY')}}

{{comment.comment}}

Bisher gibt es noch keine Kommentare.

Stay connected