Zeit für einen neuen Blick auf SBCs: Warum eine neue Sichtweise auf das Pico-ITX-Format die Antwort für industrielle Embedded-Entwickler sein könnte.   

 

Single Board Computer (SBCs) sind schon eine ganze Weile im Einsatz. Besonders die Embedded-Computing-Industrie - einschließlich Kontron – hat sie von Anfang an sehr geschätzt. Aber natürlich hatte damals noch niemand die Anforderungen des Internet of Things vor Augen, geschweige denn, die des IIoT, oder überhaupt, - das Internet - Punkt. 

 

Deshalb hat Kontron mit seiner langjährigen Erfahrung in der Herstellung hochwertiger standardisierter Embedded-Motherboards, SBCs und Computermodule (COMs) einen neuen Blick auf SBCs aus der Perspektive der IIoT-Welt geworfen. 

 

Das IIoT erfordert grundlegendes Umdenken, und das auch bei SBCs. Einfach nur klein und preiswert zu sein, reicht nicht mehr aus. 

Dabei sind besonders die Schwachstellen der SBCs zu überdenken, speziell wenn sie in industriellen Umgebungen eingesetzt werden. Hier ist es nicht ideal, mit typischerweise in Serie gefertigten standardisierten Leiterplatten mit kostengünstigen Bauteilen zu arbeiten. Sie können leicht ausfallen und ihre Prozessoren werden schnell obsolet. Das kann sehr unangenehm werden, vor allem wenn sie schwer zugänglich in Fabriken und Kraftwerken für Automatisierungs-, Inspektions- und vorausschauende Wartungszwecke eingebettet werden sollen; oder an anderen Stellen, z.B. in medizinischen Anwendungen, Transportsystemen, oder Agrarmaschinen. Es geht hier oft um den dauerhaften Einsatz unter komplexen, rauen und wechselhaften Bedingungen mit extremen Temperaturschwankungen, Feuchtigkeit, Staub und Vibrationen. Auch die Sicherheit spielt aufgrund der Hyperkonnektivität eine entscheidende Rolle.

 

Auch der Spielraum für die Erweiterung oder Anpassung von standardisierten SBCs ist begrenzt, wie Anwendungen, bei denen z.B. eine Real Time Clock, zusätzliche serielle Schnittstellen / GPIOs und optionale Fernwartungsverbindungen erforderlich sein können. Und wenn spezielle Schnittstellen auf dem Motherboard oder über eine Steckkarte realisiert werden sollen, ist das Know-how des Herstellers ein weiterer wichtiger Faktor.

 

OK, Mini-ITX-Format SBCs sind funktional und bleiben sehr beliebt, und sicher gibt es auch noch andere kleinere SBCs auf dem Markt. Raspberry Pi ist ein gutes Beispiel, aber nur für den Bildungs-, Heim- und Hobbymarkt. Solche Produkte sind nicht für den industriellen Bereich vorgesehen. Und der Product Lifetime Support ist zudem deutlich kürzer als die erwarteten 7 - 10 Jahre. 

 

Warum also nicht das Pico-ITX 2,5" SBC-Format überdenken? Es ist sehr kompakt und eignet sich daher hervorragend für ARM- und x86-Embedded-Anwendungen mit immer weniger Platz. Gleichzeitig bewegen sich die neuesten Prozessor- und System-on-Chip (SoC)-Technologien in Richtung einer noch engeren On-Board-Integration. Solche Entwicklungen reduzieren auch die Notwendigkeit für viele Standard-PC-Erweiterungssteckplätze. Es sind nur wenige kleine Formfaktor-Erweiterungen wie M.2, mPCIe und mSATA erforderlich. Das alles spricht zu Gunsten des Pico.  

  

Und in Fällen, in denen eine signifikante Kundenanpassung weniger Priorität hat, kann der Pico SBC eine schnellere Time-to-Market bieten als COMs. Dies kann sich auch als kostengünstiger als COMs erweisen, wenn spezielle, kleinere Produktionsläufe erforderlich sind - zum Beispiel im Gerätebereich 2500 - 4000.

 

Kontron hat als einer der Impusgeber von COM Express das Know-how zu Design, Herstellung und Support von COMs genutzt, um die Vorteile der Kostersparnis auch auf großvolumige SBC-Produktion zu übertragen

Kontron ist in diesem Bereich branchenführend und bietet eine preisgünstige und umfassende Palette von industrietauglichen, "ready-to-go" SBCs an. Dazu gehören Intel-basierte 2,5" Pico und 3,5" SBC-Lösungen sowie einer der ersten Pico-ITX SBCs, der die ARM-Technologie unterstützt. 

 

Kontron's x86 und ARM 100 x 72mm Pico-ITX Formatreihe entspricht den internationalen Industriestandards mit klar definierten Montageöffnungen und Standard I/O-Halterungen. Mit Echtzeitfähigkeit und Unterstützung mehrerer Betriebssysteme deckt die Produktreihe das gesamte Spektrum der IIoT-Anforderungen ab, von leistungsstarken und grafikintensiven Anwendungen im Maschinenbau, in der Automatisierungs- und Steuerungstechnik bis hin zu den leistungsintensiven aber stromsparenden Anforderungen von Robotik, Prüf- und Messgeräten.

 

In der IIoT-Welt erwarten Embedded-Systems-Entwickler heute viel mehr von ihren SBCs. Kleinstmögliche Fläche, leistungsstarkes Processing, geringer Stromverbrauch, drahtlose Konnektivität - und nicht zu vergessen Zuverlässigkeit, Sicherheit und Langlebigkeit der Produkte.

 

Für Kontron sieht es so aus, als ob der Pico da die richtigen Antworten liefern würde. Oder was meinen Sie?

 

Weitere Informationen über die neueste SBC-Serie von Kontron einschließlich Pico-ITX finden Sie unter https://www.kontron.com/products/boards-and-standard-form-factors/single-board-computer

Herzlichen Dank!

Ihr Kommentar wurde übermittelt.

Es ist ein Fehler beim Anmelden aufgetreten!:
{{cCtrl.addCommentSubscribeErrorMsg}}

{{comment.name}}
{{comment.date.format('MMMM DD, YYYY')}}

{{comment.comment}}

Bisher gibt es noch keine Kommentare.

Stay connected

x