Die CeBIT will cool werden – schafft sie das im zweiten Jahr?

 

 

Die CeBIT – seit über 30 Jahren ein Pflichttermin für viele Kunden, Kolleginnen und Kollegen, so auch für uns. Ein Urgestein – ein Dinosaurier? Die schwindenden Besucher- und Ausstellerzahlen ließen es in den letzten Jahren erahnen. So konnte es nicht weitergehen und viele Menschen, mit denen ich sprach, prophezeiten Jahr für Jahr „Das wird sicher meine letzte CeBIT sein“. Doch Totgesagte leben bekanntlich länger. So auch die Deutsche IT-Leitmesse mit Ablegern in vielen Ländern.

 

Neues Konzept auf dem Prüfstand

Nun haben die Verantwortlichen ernst gemacht und das Konzept grundlegend geändert. Es sollte DAS neue, hippe Business-Festival werden. War es das? Die Meinungen gehen auseinander.

 

Kamen im letzten Jahr zur „alten“ CeBIT noch ca. 200.000 Besucher, so waren es dieses Jahr grade mal 120.000, inkl. Konzertpublikum. Mando Diao und Jan Delay haben sicher auch einige 1.000 Zuschauer gezogen, die mit in die Statistik eingehen. Aber das war ja immer so. Denken wir nur an die Heerschaaren von Schulklassen, die an manchen Tagen ein Durchkommen in den Messehallen nahezu unmöglich machten.

 

Nur, ist die Reduzierung von Ausstellern und Messebesuchern wirklich so gravierend für den Erfolg einer Messe? Für die Messegesellschaft sicher. Aussteller sehen das oft anders. Denn auch auf kleineren Messen werden die Fachgespräche gelobt. Und weniger Besucher bedeutet ja auch mehr Zeit für die Gespräche. Das ist doch ein Anfang. Und ob die Messegesellschaft einen bunten Bilderbogen an Events verspricht und die Stände in den Hallen immer noch bieder wirken …. was soll´s. Wir sollten der CeBIT noch eine Chance geben, denn es ist sicher mutig das Konzept so gravierend zu verändern und einfach neu zu starten. Wenige werden sich noch an die Systems in München erinnern, die gar nicht versucht hat etwas zu ändern, sondern sang- und klanglos von der Bildfläche verschwand.

 

Also weiter so CeBIT?

Sicher muss das Konzept noch verfeinert und das gut angenommene Konferenzprogramm ausgebaut werden. Mal schauen, wie es nächstes Jahr aussieht. Der Termin, 24. bis 28. Juni 2019 steht auf jeden fall schon fest.

 

Dieses Jahr konnte das Konzept das Gros unserer Kunden offensichtlich noch nicht so recht überzeugen – so scheint es, denn es gingen nur noch zwei der von uns betreuten Unternehmen nach Hannover.

 

Das Echo ist auch hier geteilt. Jedoch waren die Gespräche mit Kunden und Journalisten intensiver als in den Vorjahren. Was will man mehr? Es wird sich zeigen, wie erfolgreich die Gespräche waren, wenn die Leads ausgewertet sind und die Auftragsbücher gefüllt werden müssen. Auch oder gerade die Zufriedenheit der Aussteller wird für Erfolg oder Misserfolg der Messe entscheidend sein. Ich bin auf jeden Fall gespannt darauf, wie es weiter geht und notiere mir den neuen Termin schon mal im Kalender.

Meine letzte CeBIT muss erst noch kommen – denke ich?

 

Deshalb: Liebe CeBIT – viel Glück und Erfolg! Du würdest mir doch irgendwie fehlen.

 

Was war Ihr Eindruck und Ihre Meinung zur diesjährigen Veranstaltung?

 

Beitragsbild: fotolia © Hubertus Blume

Herzlichen Dank!

Ihr Kommentar wurde übermittelt.

Es ist ein Fehler beim Anmelden aufgetreten!:
{{cCtrl.addCommentSubscribeErrorMsg}}

{{comment.name}}
{{comment.date.format('MMMM DD, YYYY')}}

{{comment.comment}}

Bisher gibt es noch keine Kommentare.

Stay connected