XXL-Industriemonitore: das zentrale Auge für die moderne Fertigung

Produktionsprozesse werden heute bereits maßgeblich von Industrie 4.0 und „Smart Factory“ beeinflusst. Die Taktraten in den Fertigungsabläufen werden kürzer. Kunden wollen ihre Produkte zeitnah und in höchster Qualität. Eine Herausforderung für Mensch und Maschine.

 

Die kleinsten Störungen im Fertigungsprozess können fatale Folgen haben, bis hin zum Stillstand der gesamten Produktion. Nicht eingehaltene Lieferzusagen verärgern nicht nur den Kunden, sondern ziehen vielfach auch hohe Konventionalstrafen nach sich. Hinzu kommt der Reputationsverlust. In vielen Herstellungsbetrieben stehen daher in den unterschiedlichen Teilabschnitten der Fertigung industrietaugliche Monitore, auf denen die Daten der Produktionsserver visuell dargestellt werden. Auf einen Blick können die Facharbeiter erkennen, ob alles im Fluss ist oder ob es Probleme gibt, auf die schnell reagiert werden muss, um den Betrieb nicht zu unterbrechen.

 

 

Gesamtüberblick schafft Transparenz

Auf einem herkömmlichen Industriebildschirm ist der Bereich, der optisch abgebildet werden kann, allerdings relativ eingeschränkt. Ein umfassender Überblick über eine gesamte Produktionsstrecke ist in der Regel nicht möglich. Abhilfe schaffen die neuen großformatigen Industriemonitore von Kontron. Die FlatView Monitor-Serie und Panel-PCs der FlatClient Reihe sind ab sofort auch in der XXL-Version verfügbar. Sie können an zentraler Stelle positioniert werden und ermöglichen so den umfassenden Überblick über jeden einzelnen Abschnitt einer Fertigungsstraße. Alle Angaben sind aufgrund der Bildschirmgröße und der hohen Auflösung klar und deutlich lesbar – eine Option, die kleinere Monitore nicht bieten. Facharbeiter können auch in vor- und nachgelagerten Abschnitten rasch erkennen, an welcher Stelle ein Problem auftaucht und möglicherweise eine Bedrohung für ihren Arbeitsbereich darstellt. Alarmfunktionen ermöglichen ein flexibles Reagieren auf Störfälle und verhindern so möglicherweise einen Produktionsstopp.

 

Die Anzeige auf dem Großmonitor verbessert und beschleunigt auch die Kommunikation unter den Mitarbeitern, die in der Fertigung tätig sind. Da jeder Einzelne auch den Arbeitsplatz des Kollegen im Blick hat, kann beispielsweise ein Team einfacher und schneller auf Probleme reagieren. Ein Blick auf den großen Monitor zeigt auch den vorgesehenen Zeitplan eines Teams für einen Fertigungsauftrag an, bildet zentral den aktuellen Stand ab und zeigt Abweichungen für alle Beteiligten deutlich an. Da sämtliche Daten aus einem Prozess einfließen, können auch mögliche Tendenzen aufgezeigt werden und ermöglichen so ein schnelles Reagieren der Arbeitsgruppe.

 

Die robusten Geräte sind mit Bildschirmdiagonalen von 32“ bis 75“ verfügbar und lassen sich vielfältig und je nach Bedarf konfigurieren.  Preiswerte Varianten bieten bereits Full-HD (1080p) Auflösung. Für Umgebungen, in denen höchste Bildqualität gefragt ist, ist alternativ auch Ultra-HD Auflösung (4k) zu haben.

 

Robust und unempfindlich

Industriemonitore müssen natürlich robust und möglichst unempfindlich gegen eine Vielzahl äußerer Einflüsse sein. Das Gerätedesign der XXL-Modelle, einschließlich der Komponenten-Auswahl, wurde daher speziell auf Widerstandsfähigkeit und Langzeitverfügbarkeit hin optimiert. Das gewährleistet einen reibungslosen Betrieb rund um die Uhr. Für die Gehäuse beider Produktfamilien setzt Kontron auf Metall, statt auf Kunststoff. Eine VESA-Befestigung ermöglicht den freistehenden Betrieb, alternativ lassen sich die Geräte auch an Ringösen aufhängen. Das Metallgehäuse garantiert die hohe mechanische Stabilität der FlatClient XXL und FlatView XXL Geräte. Darüber hinaus schützt das robuste Gehäuse gegen Sprühwasser und Staubablagerungen nach dem IP54 Standard.

 

Die Kontron FlatClient XXL Panel-PC-Produktfamilie gliedert sich in zwei unterschiedliche Produktlinien: Die ECO Line setzt auf Intel® Celeron® bzw. Intel® Pentium® Quad-Core-Prozessoren, während in der PRO Line Intel® Core™ i5 CPUs zum Einsatz kommen. Wie die FlatClient XXL Panel-PCs sind auch die FlatView XXL Industriemonitore wahlweise mit oder ohne Touchscreen verfügbar.

 

Auf dem Weg zur papierlosen Fabrik

XXL-Industriemonitore helfen aber nicht nur dabei, die Daten ganzer Produktionsstraßen transparent darzustellen. Sie eigenen sich auch für zahlreiche andere Anwendungsbereiche im Fertigungsumfeld unterschiedlicher Branchen. So können beispielsweise Werkshallen-Führer einzelne Montagearbeitsplätze auf ihre Verfügbarkeit hin überprüfen. Auf dem Großmonitor erkennt der Supervisor mit einem Blick, ob alle relevanten Einzelteile oder Werkzeuge an einem Platz vorrätig sind. Ist das nicht der Fall, lassen sich entsprechende Maßnahmen ergreifen, damit Abläufe nicht zum Stillstand kommen und der Fertigungsprozess an jedem Punkt der Produktionskette ohne Verzögerung durchlaufen wird.

 

Großmonitore unterstützen nicht zuletzt den Trend zur papierlosen Fabrik. Zentral und für alle sichtbar lassen sich alle Instruktionen und Dokumente für einen bestimmten Fertigungsauftrag darstellen. Auch Konstruktionszeichnungen sind auf einem XXL-Monitor anschaulicher als auf einem kleineren Gerät. Gleiches gilt für Angaben zur Konfiguration und Bestückung von Produkten. Auf dem zentralen Monitor sind für alle Beteiligten stets die aktuellsten und einheitlichen Daten angezeigt. Fehlerhafte Abläufe werden dadurch nahezu ausgeschlossen. Da alle Daten aus dem zentralen Server bereitgestellt werden, ist deren Konsistenz und Aktualität gewährleistet. Veraltete Papiervorlagen gehören der Vergangenheit an.

 

 

Herzlichen Dank!

Ihr Kommentar wurde übermittelt.

Es ist ein Fehler beim Anmelden aufgetreten!:
{{cCtrl.addCommentSubscribeErrorMsg}}

{{comment.name}}
{{comment.date.format('MMMM DD, YYYY')}}

{{comment.comment}}

Bisher gibt es noch keine Kommentare.

Stay connected