Wie Kontrons RAN-Plattformen helfen, die Konnektivität auch in abgelegenen Gebieten sicherzustellen

 

 

 

Im Marktsegment für Telekommunikation tummeln sich zunehmend viele verschiedene Akteure und Anbieter. Um die Branche zukunftsfähig zu gestalten, ist es dabei von zentraler Bedeutung das geschlossene und besitzstandswahrende Mindset aus der Vergangenheit zu überwinden und den Markt zu öffnen. Dafür braucht die Telekommunikationsindustrie entsprechende Netzwerkstrukturen, - grundlegend sind dabei Radio Access Networks (RAN).

 

Was ist die OpenRAN-Technologie und warum ist sie wichtig?

Die Standardisierung und Offenheit der RAN Architektur ermöglicht Interoperabilität von Hardware und Software verschiedener Anbieter. Diese basiert auf offenen Schnittstellen zwischen dem Kern- und dem Zugangsnetz, diese ermöglichen die Verbindung von COTS-Hardware und Open-Source-Software-Elementen unterschiedlicher Anbieter.

 

OpenRAN eröffnet Mobilfunkbetreibern die Möglichkeit, Angebote verschiedener Zulieferer zu nutzen und ihre Netze an die kundenspezifischen Nutzungsanforderungen anzupassen. Diese neu gewonnene Freiheit erleichtert es den Betreibern, neue und innovative Dienste einzuführen.

 

 

Mehr Innovation durch OpenRAN

OpenRAN gibt Betreibern die Chance, sich weg von geschlossenen, proprietären Architekturen hin zu einem offenen Markt von "Best-of-Breed"-Systemdesigns zu entwickeln. Offene Architekturen sind von wesentlicher Bedeutung und führen zu schnelleren Implementierungen und einer erheblichen Reduzierung von CAPEX und OPEX. Offene Schnittstellen bedeuten, dass jede Anbietersoftware mit COTS-basierter Hardware zusammenarbeiten kann. Je einfacher neue Anbieter sich hier integrieren können, desto mehr Möglichkeiten entstehen, mobile Netzwerkeinführungen zu erleichtern, insbesondere im Bereich 5G.

 

 

Unsere Beiträge zur TIP Community

Kontron ist ein aktives Mitglied der OpenRAN-Projektgruppe des Telecom-Infra-Projekts (TIP) und engagiert sich gemeinsam mit anderen führenden Branchenakteuren für die weltweite Entwicklung von RAN. Basierend auf offenen Schnittstellen und gemeinschaftlichen Standards hat das Telecom Infra Projekt (TIP) ein globales Ökosystem geschaffen, in dem Hardware- und Softwareanbieter eng zusammenarbeiten, - in den proprietären, geschlossenen Architekturen der Vergangenheit war dies nicht möglich.

 

Das Ziel der OpenRAN-Projektgruppe des TIP ist es, offene, interoperable, flexible und kosteneffiziente 5G-Netzwerklösungen für Telekommunikationsunternehmen und andere Interessengruppen im Bereich der Konnektivität zu entwickeln. TIP profitiert dabei von Feldversuchen und Implementierungen verschiedener Betreiber in ländlichen und städtischen Umgebungen, auch Kontrons Edge Plattformen werden derzeit für Feldversuche in verschiedenen Branchen eingesetzt.

 

 

Bessere Konnektivität auch in abgelegenen Gebieten

Mit unseren neuen ME1210- und RS1210-Serien von Edge Xeon-D-Servern unterstützen wir Netzbetreiber bei der Bereitstellung komplexer Anwendungen. Dieses Portfolio von Infrastrukturlösungen für die Telekommunikation revolutioniert die Branche und vereinfacht es wesentlich, Telekommunikations- und 5G-Diensten auch in abgelegenen Gebieten  anzubieten. Diese robusten und leistungsstarken Plattformen sind für anspruchsvolle Umgebungen optimiert (IP65), sie sind in einem großen Temperaturbereich einsetzbar und so konzipiert, dass sie in Basisstationen, auf Antennen, Türmen, Masten und anderen abgelegenen Standorten eingesetzt werden können.

 

Die 5G-Technologie ermöglicht es Providern maßgeschneiderte Services anzubieten, - Kontron hat dafür kundenorientierte Plattformen entwickelt, die eine Grundlage für 5G RAN bieten.

 

Wenn Sie mehr über die RAN-Server von Kontron erfahren möchten, kontaktieren Sie uns unter communications@kontron.com.

 

Herzlichen Dank!

Ihr Kommentar wurde übermittelt.

Es ist ein Fehler beim Anmelden aufgetreten!:
{{cCtrl.addCommentSubscribeErrorMsg}}

{{comment.name}}
{{comment.date.format('MMMM DD, YYYY')}}

{{comment.comment}}

Bisher gibt es noch keine Kommentare.

Stay connected

x