Kontron auf der embedded world 2020: IoT-Lösungen für die Digitalisierung

Edge Computing gewinnt 2020 an Bedeutung

Augsburg, 22.01.2020 – Kontron, ein weltweit führender Anbieter von IoT/Embedded Computer Technologie (ECT), präsentiert auf der embedded world in Nürnberg zwischen 25. und 27. Februar 2020 Computer-on-Modules, SBCs und Motherboards aller führenden Standards mit neuesten Prozessoren von Intel®, AMD und NXP, sowie x86 und ARM basierte Computersysteme und Panel PC. Besucher können sich zudem die nötigen Schritte erläutern lassen, die bei der Umsetzung einer Strategie für die Digitale Transformation notwendig sind. Die Expertise von Kontron reicht hier von der Beratung, über die Hardware- und Softwareentwicklung bis hin zu kompletten Lösungen und EMS- sowie ODM-Dienstleistungen. Daneben gibt Kontron in Halle 1, Stand 1-478 einen Ausblick auf die Trends, die die Industrie in 2020 und darüber hinaus bestimmen werden.

Auf der Basis des IoT Software Frameworks SUSiEtec bietet das Unternehmen auf der Nürnberger Messe eine breite Palette verschiedener Anwendungsbeispiele – vom Sensor bis zur Cloud – für TSN, OPC UA, Künstliche Intelligenz, Machine Learning und Objekterkennung, Secure OS und remote Software Updates sowie Predictive Maintenance. Hierbei unterstützt Kontron neben Microsoft Windows 10 IoT auch Linux mit Echtzeiterweiterungen.

Kontron informiert auf der embedded world außerdem über Produkte und Entwicklungsdienstleistungen auf Basis von SOMs mit Prozessoren von NXP, ST Microelectronics, NXP sowie SBCs mit Raspberry Pi. Skalierbare IoT Edge Computer, Gateways, Box-PC und HMI mit x86 und ARM, sowie Rackmount-Industrieserver sind ebenfalls Teil des Messeauftritts. 

Die Branchen-Trends 2020

Die Bedeutung des Edge Computing wächst. Konzepte aus dem Cloud- und Data Center Bereich, wie modulare Software in Containern und SDN, wachsen zunehmend in den Bereich der traditionellen Embedded Systeme hinein und machen die Produkte noch flexibler und sicherer. Forschung und Entwicklung in den Laboren von Kontron zeigen bereits mehrere Proofs of Concept, die stabile Lösungen für lange bestehende Probleme rund um die Themen Remote Software Updates, fortlaufendes Monitoring, dynamische Netzwerkarchitektur und Zero-Touch-Bereitstellung bieten. Zudem werden KI-Anwendungen zukünftig noch schneller in computergesteuerte Maschinen und Prozesse integriert werden können, wofür Kontron entsprechende Hardware und Services liefert. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Trend-Statement von Hannes Niederhauser, unter https://www.kontron.de//about-kontron/news-events/detail/200121_trends2020

###

Folgen Sie Kontron:

 

###


Über Kontron – Mitglied der S&T Gruppe

Kontron ist ein weltweit führender Anbieter von IoT/Embedded Computer Technologie (ECT). Als Teil des Technologiekonzerns S&T bietet Kontron über ein kombiniertes Portfolio aus Hardware, Middleware und Services sichere Lösungen in den Bereichen Internet der Dinge (IoT) und Industrie 4.0 an. Mit seinen Standardprodukten und kundenspezifischen Lösungen auf Basis neuester, hoch zuverlässiger Embedded-Technologien ermöglicht Kontron sichere und innovative Anwendungen für verschiedene Branchen. Dadurch profitieren Kunden von einer schnelleren Markteinführung, niedrigeren Total-Cost-of-Ownership, Produktlanglebigkeit und ganzheitlich optimierten Applikationen. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.kontron.de

 

###

 

Für weitere Informationen:

Alexandra Habekost
Head of Investor Relations & Corporate Communications
Kontron S&T AG
Tel: +49 (0) 821 4086-114
alexandra.habekost@kontron.com

 

All rights reserved. Kontron is a trademark or registered trademark of Kontron S&T AG. All other brand or product names are trademarks or registered trademarks or copyrights by their respective owners and are recognized. All data is for information purposes only and not guaranteed for legal purposes. Subject to change without notice. Information in this press release has been carefully checked and is believed to be accurate; however, no responsibility is assumed for inaccuracies.

zurück Alle News

Nicht fündig geworden?
Benutzen Sie unsere Suchfunktion.


Stay connected