Computing-Plattform SAFe-VX-DEV von Kontron und SYSGO für sicherheitskritische Systeme

Computing-Plattform SAFe-VX-DEV von Kontron und SYSGO für sicherheitskritische Systeme

Kontron und SYSGO auf der EXPO Ferroviaria: neue Safety-Computing-Plattform mit vorzertifizierter Hard- und Software - unkomplizierter und schneller Weg zur SIL 4 Zertifizierung

Augsburg, 30. September 2019 – Kontron, ein weltweit führender Anbieter von IoT/Embedded Computing Technology (ECT), und SYSGO präsentieren die Plattform SAFe-VX für sicherheitskritische Lösungen im Eisenbahnwesen. Sie ist das erste Ergebnis der technologischen Entwicklungskooperation zwischen Kontron und SYSGO und basiert auf der bewährten COTS-Hardware (Commercial-off-the-Shelf) von Kontron und dem Echtzeitbetriebssystem PikeOS® von SYSGO. Sie erlaubt Nutzern einen schnellen Wechsel zu einem nach SIL 4 zertifizierten System, um die höchste Stufe des Standards IEC 61508 für die funktionale Sicherheit elektronischer Systeme zu erfüllen. PikeOS® ist aktuell das einzige Echtzeitbetriebssystem mit einem nach Common Criteria EAL 3+ zertifizierbaren Separation Kernel und realisiert daher durch die Trennung der Tasks die funktionale und IT-Sicherheit in einem System. Durch die flexible und modulare VPX-basierte Architektur ermöglicht die Safety Computing Plattform schnellere Markteintrittszeiten und eine erhebliche Verringerung der Gesamtbetriebskosten. 

Die SAFe-VX Systeme im kompakten halben 19" 4HE-Format eignen sich besondes für die Steuerung sicherheitskritischer Anwendungen im Bahnhof als auch im Schienenverkehr und in Schienenfahrzeugen, da sie durch die Erfüllung der EMC/EMI-Normen sowohl im hohen Temperaturbereich als auch in rauen Umgebungen einsetzbar sind. Zudem sind sie schock- und vibrationsresistent sowie bis zu SIL 4 zertifizierbar. Dank der Modularität lassen sich SAFe-VX Systeme einfach an Kundenwünsche und in vielen Anwendungsfällen problemlos an gewünschte I/O-Subsets anpassen. 

Das Echtzeitbetriebssystem PikeOS® von SYSGO dient als Hypervisor und sorgt durch seine strikte Partitionierung für die funktionale und IT-Sicherheit. Die Vielseitigkeit und die klare Abgrenzung der Software-Tasks von der Applikation erlauben bei Bedarf den gleichzeitigen Betrieb von kritischen und unkritischen Teilbereichen in einem System, ohne dabei die Sicherheit zu gefährden. Zugebtreiber können dadurch mehrere Anwendungen, wie beispielsweise für Datenanalysen, Künstliche Intelligenz oder Autonomes Fahren, auf nur einer einzigen Plattform ausführen. Die Verbindung zu bestehenden Kommunikationssystemen in Zügen erfolgt via Ethernet oder Feldbus.

Darüber hinaus wird die SAFe-VX Entwicklungsplattform mit einem umfangreichen Sicherheitsdokumentationspaket ausgeliefert und Kontron und SYSGO bieten lokalen technischen Software-Support und auf die Projektanforderungen angepassten, langfristigen Produkt-Support von bis zu 30 Jahren. Dadurch eignet sich die Plattform für die Steuerung aller sicherheitsrelevanten Funktionen in intelligenten Bahnsystemen, sowohl bei neuen Zügen als auch bei der Modernisierung bestehender Zugflotten.

"SYSGO freut sich sehr über die Zusammenarbeit mit Kontron als Partner für Bahnsysteme. Die neue Entwicklungsplattform ermöglicht den Kunden von Schienenfahrzeugen und Streckenausrüstungen eine kürzere Time-to-Market sowie die Verringerung von Risiken und Betriebskosten für Systeme, die eine Zertifizierung nach EN 50128 bis SIL 4 erfordern", sagte Franz Walkembach, VP Marketing & Alliances bei SYSGO. "Kunden können sich bei der Projektabwicklung auf die Zertifizierung für sicherheitsrelevante Funktionsblöcke durch PikeOS® verlassen. Die Kombination von Kontron-Hardware und der Erfahrungen von SYSGO im Bereich Software schafft einen hohen Mehrwert für unsere Kunden."

„SAFe-VX ist die erste Safety-Computing-Plattform, die zu 100 Prozent Commercial-off-the-Shelf (COTS)-basiert ist. So lassen sich sowohl die Zertifizierungskosten als auch die Markteinführungszeit senken. Durch die VITA-/VPX-Industriestandards werden alle Anforderungen für einen langfristigen Produktebenszyklus erfüllt", sagt Robert Negre, VP of Business Development, Kontron. "Ein derart innovativer Ansatz in einer redundanten Safety-Computing-Plattformen eröffnet neue Perspektiven im Hinblick auf die Modularität und Vielseitigkeit, da dank PikeOS® und dem Hypervisor von SYSGO sicherheitskritische Aufgaben und unkritische Analyseaufgaben gleichzeitig auf SAFe-VX ausgeführt werden können."

Kontron und SYSGO präsentieren vom 1. bis 3. Oktober auf der EXPO Ferroviaria (Mailand) an Stand D132 unter anderem die SAFe-VX-Plattform und ihre innovativen Lösungsansätze für sicherheitskritische Bahnanwendungen.

Weitere Informationen finden Sie unter: 
https://www.kontron.de/industries/transportation/rail-rolling-stock/train-control/safe-vx.html
https://kfrlabs.kontron.com/vital-processing.html

 

 

###

Folgen Sie Kontron:

 

###

 

Über SYSGO
SYSGO ist der führende europäische Hersteller von Embedded-Betriebssystemen, der seit mehr als 25 Jahren sicherheitskritische Anwendungen in der Luft- und Raumfahrt, der Automobilindustrie, der Eisenbahn und dem IIoT-Bereich unterstützt. Das Unternehmen entwickelt PikeOS®, das weltweit erste SIL 4 zertifizierte Echtzeit-Betriebssystem und Hypervisor auf Multi-Core. SYSGO arbeitet während des gesamten Produktlebenszyklus eng mit seinen Kunden wie Samsung, Airbus, Thales, Continental usw. zusammen und unterstützt sie bei der formalen Zertifizierung von Software nach internationalen Standards für funktionale und IT-Sicherheit.
Weitere Informationen unter https://www.sysgo.com/

###


Über Kontron – Mitglied der S&T Gruppe
Kontron ist ein weltweit führender Anbieter von IoT/Embedded Computer Technologie (ECT). Als Teil des Technologiekonzerns S&T bietet Kontron zusammen mit dem Schwesterunternehmen S&T Technologies über ein kombiniertes Portfolio aus Hardware, Middleware und Services sichere Lösungen in den Bereichen Internet der Dinge (IoT) und Industrie 4.0 an. Mit seinen Standardprodukten und kundenspezifischen Lösungen auf Basis neuester, hoch zuverlässiger Embedded-Technologien ermöglicht Kontron sichere und innovative Anwendungen für verschiedene Branchen. Dadurch profitieren Kunden von einer schnelleren Markteinführung, niedrigeren Total-Cost-of-Ownership, Produktlanglebigkeit und ganzheitlich optimierten Applikationen. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.kontron.de


 

###

 

Für weitere Informationen:

Alexandra Habekost
Head of Investor Relations & Corporate Communications
Kontron S&T AG
Tel: +49 (0) 821 4086-114
alexandra.habekost@kontron.com

 

All rights reserved. Kontron is a trademark or registered trademark of Kontron S&T AG. All other brand or product names are trademarks or registered trademarks or copyrights by their respective owners and are recognized. All data is for information purposes only and not guaranteed for legal purposes. Subject to change without notice. Information in this press release has been carefully checked and is believed to be accurate; however, no responsibility is assumed for inaccuracies.

 

zurück Alle News

Nicht fündig geworden?
Benutzen Sie unsere Suchfunktion.


Stay connected