Rugged COTS

Rugged COTS

Kontrons technische Lösungen umfassen:

Den “RUGGEDIZER”

Kontron verwendeten einen Board-großen Kühlkörper, der auf den Namen „Ruggedizer“ getauft wurde. Vor 10 Jahren von Kontron (ehem. Thales Computers/CETIA) entwickelt, ermöglichte der Ruggedizer bereits seit mehreren Generationen den Einsatz leistungsstarker Rechenknoten auch unter anspruchsvollsten Umgebungsbedingungen, darunter beispielsweise der ehemalige V4G4c Quad PowerPC Altivec SBC.

          

 

Kühlkörper

Verschiedene andere Kontron Produkte implementieren einen Heat Frame, der den Einsatz auch im erweiterten Temperaturbereich möglich macht. CompactPCI Produkte mit der Endung R1 und R2 implementieren eine solche Lösung. 

 

Heat Pipes

Um auch den noch härteren Anforderungen hinsichtlich der Kühlung beispielsweise von 64-bit PowerPC SBCs wie dem Kontron PowerNode5 gerecht zu werden, hat Kontron seine Kühlkonzepte für 6HE Boards durch die Verwendung von Heat Pipes weiter optimiert. Mehrere Patente betreffen die Anwendung dieser Technologie im Cockpit moderner Kampfjets sowie in UAV-Applikationen (Empfindlichkeit gegenüber G-Kräften, Vorwärmung etc.).

 

        

 

Komponentenauswahl

Die Implementierung eines modernen Single Board Computer, der auch im Temperaturbereich von -40 °C bis +80 °C zuverlässig funktioniert, beginnt in der Design-Phase: Kontron legt beispielsweise strenge Kriterien bei der Komponentenauswahl zu Grunde, um in der Qualitätskontrolle des fertigen Produkts alle Zielvorgaben zu erfüllen. 

 

Umfassende Qualitätskontrolle

Kontrons Rugged Boards werden vor der Auslieferung an den Kunden vollständig auf die Erfüllung der Temperaturanforderungen überprüft. Dieser Screening-Prozess kann auch im Zusammenspiel mit der kundeneigenen Anwendungssoftware umgesetzt werden. 

 

Stay connected