ULP-COM ist jetzt SMARC™

ULP-COM ist jetzt SMARC™

SGET zertifiziert den innovativen Computer-on-Module Standard von Kontron für ARM/SoC Prozessoren

Eching, 20. Februar 2013 – Die Standardization Group for Embedded Technologies e.V. (SGET) hat heute die Ratifizierung der neuen SMARC™ Computer-on-Module Spezifikation bekanntgegeben, die von Kontron unter dem Arbeitstitel "ULP-COM" federführend entwickelt wurde. Damit konnte diese neue Smart-Mobility-ARChitektur für ARM/SoC basierte, extrem flache Computer-on-Modules innerhalb kürzester Zeit verabschiedet werden, was sowohl den Bedarf nach einem neuen Formfaktor-Standard wie auch die Schlagkraft des neu geschaffenen Gremiums unterstreicht. Mit der Verabschiedung des neuen Standards sind bei Kontron bereits drei SMARC™ Produktlinien verfügbar, sodass Entwickler direkt mit der Entwicklung innovativer ultra-low power Geräte auf Basis der neuen Spezifikation durchstarten können.

"Der schnellen und effizienten Arbeit der SGET und seiner Mitglieder ist es zu verdanken, dass die herstellerunabhängige Spezifizierung des von Kontron entwickelten neuen SMARC™ Standards bereits 2012 abgeschlossen werden konnte. Damit hat die SGET hohe Effizienz bewiesen und ihr Debüt mit Bravour gemeistert. Das löst den Standardisierungsstau auf und der Embedded Markt kann nun davon profitieren, dass wir ein weiteres Standardisierungsgremium haben, das innovative Embedded-Spezifikationen erarbeiten kann sowie in der Lage ist, binnen weniger Monate neue Standards auf den Embedded Markt zu bringen", erklärt Peter Müller, Global Product Line Manager Module bei Kontron. "Die für den Embedded Markt wohl wichtigste Lücke eines fehlenden Standards für ARM/SoC basierte Computer-on-Modules im Miniformat wurde mit der SMARC™-Spezifikation unmittelbar und sehr erfolgreich geschlossen. Hut ab und vielen Dank an alle, die so effizient im ersten SGET Standardisierungsteam mit an diesem neuen Standard gearbeitet haben."

Kontron setzt seit 15 Jahren die COM-Standards im Markt
Die Ratifizierung des SMARC™-Standards bestätigt Kontrons Innovationskraft als internationaler Technologieführer und Standardisierer von Computer-on-Modules. Kontron bietet mehr als 15 Jahre Erfahrung in der COM-Entwicklung und bietet seinen Kunden umfassenden Support sowie besonders lange Verfügbarkeiten. Industriekunden, Partnern und Modulherstellern profitieren von einer hohen Investitionssicherheit.

Die Kontron Erfolgsgeschichte begann 1998 mit DIMM-PC® und führte 2000 zum weltweit lizenzierten ETX® Standard. 2002 folgte X-board® und 2003 ETX Express® als technologische Basis für die COM Express® Spezifikation der PICMG®. COM Express® wurde abschließend durch die Mitglieder des PICMG® Konsortiums entwickelt und Kontron spielte eine wesentliche Rolle bei Gestaltung dieser Technologie. Im Laufe der Jahre wurde COM Express® konsequent an den steigenden Bedarf nach Miniaturisierung auf hohem Performanceniveau angepasst wurde: COM Express® basic wurde durch das kleinere COM Express® compact erweitert und in 2008 wurde von Kontron die technologische Basis des kreditkartengroßen COM Express® mini Formfaktors vorgestellt. SMARC™ ist die konsequente Weiterentwicklung der Computer-on-Modules Standards für das neue Applikationsfeld der energiesparenden ARM/SoC Prozessoren – und ein Innovationsschub für den ultra-low Power Embedded Markt.

Die Fakten in Kürze
SMARC™ ist der Markenname der ersten Formfaktor-Spezifikation der SGET. Die SMARC™ Spezifikation beschreibt extrem flache ARM/SoC basierte ultra low-power Computer-on-Modules im Miniformat. Die neue Modulspezifikation richtet sich an Hersteller von Computer-on-Modules sowie Carrierboard- und Systeme-Entwickler. OEMs und VARs profitieren von der neuen Spezifikation durch ein daraus entstehendes umfassendes Ökosystem für ultraflache ARM/SoC basierte Computer-on-Modules im Miniformat. Die Spezifikation ist auf der SGET Website frei verfügbar.
Hauptanwendungsbereiche für die neuen SMARC™-Module reichen von Lösungen in der Automatisierung bis hin zu Grafik orientierten Geräten, die einen extrem geringen Energieverbrauch verlangen und auch extremen Umgebungsbedingungen widerstehen müssen. Die neuen Module dienen als Building-Blocks für kleinste portable Handheld-Devices wie auch für alle anderen größeren Geräten, bei denen der Verbrauch bei wenigen Watt und die Rechen- und Grafikleistung hoch liegen muss. Es ist zudem zu erwarten, dass die Performance bei weiterem technologischen Fortschritt noch weiter gesteigert werden kann.

ULP-COM Module sind jetzt SMARC™ Module
Kontron hat bereits drei breit skalierbare SMARC™ Modul-Familien mit ARM basierten SoC Prozessoren wie Freescale™ i.MX6, Texas Instruments Sitara™ 3874 und Nvidia® Tegra™ 3, am Markt platziert. Entsprechend der neuen Namensgebung hat Kontron diese Ultra Low Power Computer-on-Modules (ULP-COM) in SMARC™ Computer-on-Modules umbenannt.

• Das Kontron ULP-COM-sAMX6 mit Single-, Dual-und Quad-Core ARM Cortex™ A9 Technologie auf Basis der Freescale™ i.MX6 Serie, das von Grund auf für den erweiterten Temperaturbereich entwickelt wurde, heißt nun SMARC™-sAMX6i.

• Das Kontron ULP-COM-sA3874i, ebenfalls für den erweiterten Temperaturbereich und mit dem extrem energieeffizienten Single-Core Texas Instruments Sitara™ 3874 Mikroprozessor (MPUs) mit 800 MHz ARM Cortex™-A8 Technologie, heißt nun SMARC™-sA3874i.

• Das Kontron ULP-COM-sAT30 mit 1,2 GHz NVIDIA® Tegra™ 3 Quad-Core ARM-Prozessor (ARM Cortex™ A9) und High-End Grafiksupport heißt nun SMARC™-sAT30.

Mehr zu den Modulen erfahren Sie auf der Kontron SMARC™ Webseite.

Die SMARC™ Spezifikation soll bald im SGET Download-Bereich bereitgestellt werden.

###

Über Kontron:
Kontron ist ein global führendes Unternehmen der Embedded Computing Technologie. Kontron entwickelt mit mehr als 40 % aller Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung viele der Standards, die die Welt der Embedded Computing Plattformen immer wieder nach vorne bringen. Mit sowohl langzeitverfügbaren Produkten als auch lokalen Entwicklungs- und Supportdienstleistungen sowie zahlreichen Mehrwertdiensten hilft Kontron OEMs und Systemintegratoren ihre Embedded Lösungen besonders effizient und nachhaltig zu entwickeln. Kontron arbeitet bei der Entwicklung von applikationsfertigen Plattformen und kundenspezifischen Lösungen zudem sehr eng mit seinen Kunden zusammen, sodass sie sich ganz auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren können. Das Ergebnis ist eine beschleunigte Time-to-Market, niedrigere Total-Cost-of-Ownership sowie ganzheitlich optimierte Applikationen auf Basis führender, hoch zuverlässiger Embedded Technologie.

Kontron ist im deutschen TecDAX unter der Wertpapierkennung "KBC" gelistet. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.kontron.de

Media Contacts

Leserkontakt:
Kontron AG
Oskar-von-Miller-Straße 1
85386 Eching
Deutschland
Tel.: +49 (8165) 77-777
Fax: +49 (8165) 77 279
www.kontron.de
sales@kontron.com

Pressekontakt Kontron:
Norbert Hauser
Kontron AG
Oskar-von-Miller-Straße 1
85386 Eching
Deutschland
Tel: +49 (8341) 803-0
Fax: +49 (8341) 803-499
norbert.hauser@kontron.com

Lead PR Agentur EMEA:
Michael Hennen
SAMS Network
Zechenstraße 29
52146 Würselen
Deutschland
Tel.: +49 (0)2405-45267-20
Fax: +49 (0)2405-45267-21
michael.hennen@sams-network.com


All rights reserved. Kontron is a trademark or registered trademark of Kontron AG. DIMM-PC®, ETX®, ETXexpress® and X-board® are trademarks or registered trademarks of Kontron Embedded Modules GmbH. PICMG® and COM Express® are registered trademarks of the PCI Industrial Computers Manufacturers Group. All other brand or product names are trademarks or registered trademarks or copyrights by their respective owners and are recognized. All data is for information purposes only and not guaranteed for legal purposes. Subject to change without notice. Information in this press release has been carefully checked and is believed to be accurate; however, no responsibility is assumed for inaccuracies.

zurück Alle News

Nicht fündig geworden?
Benutzen Sie unsere Suchfunktion.


Stay connected