Der StarVX HPEC von Kontron bietet höchste VPX Computing Node Performance auf Basis von 8-Kern Intel® Xeon®-D Prozessoren

Der StarVX HPEC von Kontron bietet höchste VPX Computing Node Performance auf Basis von 8-Kern Intel® Xeon®-D Prozessoren

Robustes System für effiziente Verteidigungssysteme: StarVX ermöglicht beste DSP-Performance und Serverkonsolidierung

Augsburg, 8. September 2015Kontron, ein weltweit führender Anbieter von Embedded Computer Technologie (ECT), stellt heute seine StarVX High-Performance-Embedded-Computing-Systeme (HPEC) der nächsten Generation vor. Diese wurden auf der Grundlage der VX3058 3U VPX Single Board Computer (SBC)-Technologie entwickelt. Das hochwiderstandsfähige System basiert auf 8-Kern Intel® Xeon® D-1540 (Broadwell DE) Prozessoren und bietet die derzeit höchste auf dem Markt verfügbare VPX Computing Node Performance – und das alles in einem platzsparenden 3U Bladeserver-Gehäuse.  Mit zehnmal mehr Leistung als alle derzeit verfügbaren HPEC-Architekturen, entspricht StarVX den aktuellen Anforderungen nach kompakten Systemen für die Zusammenlegung von Computer-Ressourcen durch Server-Virtualisierung. Robuste Plattformen wie StarVX ermöglichen effektive Server-Virtualisierung außerhalb von IT-Räumen und erhöhen die betriebliche Effizienz, indem isolierte Workloads durch virtuelle Maschinen (VM) dynamisch auf gemeinsame Ressourcen zugreifen können. Der Einsatz virtueller Maschinen erlaubt rechenintensive Anwendungen wie Datenbankauswertungen und Cybersicherheit, vereinfacht die Serverkonsolidierung moderner Verteidigungssysteme und erleichtert darüber hinaus die Logistik, Installation und Instandhaltung komplexer Systeme. Kontron präsentiert StarVX auf der Defence and Security Equipment International Fachmesse (DSEI 2015), vom 15. – 18. September 2015 im ExCeL London Conference Center, Stand S3-285.
 
„Dank eines umfassenden Blade-Computing Updates, das weit mehr als die traditionellen HPEC- Anwendungen enthält, ebnet StarVX den Weg für eine neue Ära robuster paralleler Server, die sowohl Radar/Sonar-Sensor-Verarbeitung als auch intensives Parallel Computing für die Cybersicherheit in einer einzigen leistungsstarken Plattform vereinen. Mit StarVX lassen sich moderne Anforderungen an die Hardware, wie beispielsweise CPU-Anzahl, Speicher, Formfaktor und I/O-Verfügbarkeit durch Virtualisierung eines Architekturdesigns realisieren, wodurch die Zukunftssicherheit der Investition gewährleistet wird,“ erläutert Vincent Chuffart, Produkt Portfolio Manager bei Kontron die Vorteile des Systems. „Für Cloud Computing entwickelt, bietet StarVX die kombinierte Performance von Intel® Xeon®-D Prozessoren und der Open-Source-Cloud-Software Openstack. Diese äußerst vielseitige Grundlage ermöglicht es Entwicklern, schnell und kostengünstig mehrere Systeme aufzubauen sowie zahlreiche IT-Ressourcen zu verwalten und gleichzeitig von den Vorteilen der Virtualisierungstechnologien zu profitieren.“
 
Durch die Bereitstellung der benötigten I/O-Bandbreite, für die auf der Computer-Architektur abgebildeten Algorithmen, liefert StarVX die von aktuellen DSP-basierten Anwendungen geforderte hohe Busplatinen (Backplane)-Performance. Durch den umfassenden Test der Bus- und der Prozessor-Blades für alle möglichen Missionen und einer Software, die es den Entwicklern ermöglicht ihre eigenen Anwendungen zu integrieren, ist StarVX ohne Einschränkungen sofort einsatzbereit. Die Computing-Platinen des Systems unterstützen ein extrem hohes Nutzdatenvolumen bei ausbalancierter CPU-Leistung und I/O-Bandbreite und bieten dadurch eine hohe Zuverlässigkeit. Jedes Blade ist über das System-Backplane mit zwei 10-Gigabit-Ethernet (GbE) und einem PCI Express (PCIe) 3.0 mit hoher Bandbreite verbunden, während der Prozessor Highspeed DDR4 Speicher nutzt, um die stetig steigenden Sensordaten zu verarbeiten. Durch die Verwendung von Kontron’s VXFabric™ API-Schnittstelle, welche ein TCP/IP-Protokoll über die PCI Express-Infrastruktur zu einer Anwendung übermittelt, ermöglicht StarVX einen beschleunigten Design-Prozess. Zudem ermöglicht das System durch die Switched Fabric-Technologie eine stabile Kommunikation zwischen den Blades und den Backplanes.
 
Für raue Umgebungen konzipiert, ermöglicht das OpenVPX-basierte, luft- und konduktionsgekühlte StarVX-System einen Betrieb auch bei extremen Temperaturen und ist schock-, vibrations-, feuchtigkeits- und höhengetestet. StarVX ist für Anwendungen optimiert, bei denen ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Größe, Gewicht, Leistung und Kosten gewünscht sowie zentrale Health- und Power-Management-Funktionen benötigt werden. Neben einer höheren Flexibilität bei der Entwicklung des Designs und mehr Funktionen innerhalb der 3U-Stellfläche bietet das StarVX-System einen 24-Port 10-Gigabit-Ethernet-Switch sowie einen PCIe-Switch. Darüber hinaus stehen auf jedem Blade eine M2-Schnittstelle, die für die Speicherung oder Integration von kundenspezifischen Modulen zur Verfügung sowie ein XMC-Slot und eine auf der I/O-Front wählbare DVI/HDMI-Verbindung für 2D-Grafik-Output.
 
Weitere Information erhalten Sie unter: http://www.kontron.com/products/archive/systems-and-platforms/rugged-systems/starvx.html.
 
 
###
 
Über Kontron:
Kontron ist ein global führendes Unternehmen im Bereich Embedded Computing Technologie und ein gefragter Berater bei der Realisierung von auf das Internet-der-Dinge abgestimmten Geschäftsmodellen und Applikationen.  
Dank des umfangreichen Portfolios an Hardware-, Software- und Service-Lösungen erzielt Kontron das Optimum für die jeweiligen Kundenanwendungen. Diese können sich somit voll und ganz auf ihre Kernkompetenzen fokussieren.
Kontron entwickelt mit seinen Mitarbeitern aus dem Bereich Forschung und Entwicklung viele der Standards, die die Welt der Embedded Computing Plattformen  weiter nach vorne bringen.
Diese richtungsweisenden Technologien und Anwendungen ermöglichen nicht nur neue Geschäftsmodelle, sondern verändern und bereichern auch das Leben von Millionen von Menschen.
Das Ergebnis ist eine schnellere Time-to-Market, niedrigere Total-Cost-of-Ownership, Langzeitverfügbarkeit sowie ganzheitlich optimierte Applikationen auf Basis führender, hoch zuverlässiger Embedded Technologie.
Kontron ist ein börsennotiertes Unternehmen. Die Aktien sind im Prime Standard-Segment an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Tickersymbol "KBC" gelistet.
Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.kontron.de
 
 

zurück Alle News

Nicht fündig geworden?
Benutzen Sie unsere Suchfunktion.


Stay connected