Kontron präsentiert Kontron FusionClient

Kontron präsentiert Kontron FusionClient

Skalierbares und robustes HMI ermöglicht Industrial IoT (IIoT)-Lösungen für ‘Smart Automation‘

Augsburg, 24. November 2015Kontron, ein weltweit führender Anbieter von Embedded Computer Technologie (ECT), stellt heute den neuen Kontron FusionClient vor, ein leistungsfähiges HMI System der neusten Generation und ein richtungsweisendes Mitglied von Kontrons ‘IIoT-ready‘ Industrial Computer Plattform Familie.
 
Der FusionClient basiert auf dem ganzheitlichen HMI-Design-Ansatz des Unternehmens, durch den die Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität neuester IIoT-Lösungen optimiert wird. Lösungsarchitekten, Systemintegratoren und Maschinenbauer können somit das volle Potenzial des Internets der Dinge und der ‘Smart Automation‘ per Fingerzeig verfügbar machen. Ausschlaggebend hierbei sind Benutzerfreundlichkeit, Zuverlässigkeit, Skalierbarkeit und Konnektivität. Der modulare FusionClient verbindet eine kantenlose, leicht zu reinigende Multi-Touch-Oberfläche aus Glas mit der in der Industrie bewährten Leistungsfähigkeit und Flexibilität der Kontron COM Express® Module.
 
Der intuitive Multi-Touch Zugriff auf relevante Daten in Echtzeit prädestiniert den FusionClient für den Einsatz in Real-Time SCADA und Manufacturing Execution Systems (MES) -Applikationen mit Überwachungs- und Kontrollanwendungen. Der ganzheitliche Blick auf den gesamten Produktionsprozess, sowohl in einzelnen als auch in mehreren vernetzten Standorten, erhöht die Produktivität und hilft, fundierte und zeitnahe Entscheidungen zu treffen.

Dank der Projective Capacitive Touchscreen (PCAP) Technologie und der Unterstützung einer Vielzahl von Touch-Gesten profitieren Nutzer zudem von einer einfacheren und präziseren Steuerung ihrer Maschinen und Anwendungen, mit und ohne Handschuhe. Darüber hinaus ist der FusionClient auch für die reine Gestenerkennung ausgelegt, sodass eine direkte Benutzer-Interaktion ohne jegliche Berührung möglich ist.

Aufgrund der wachsenden Bedeutung des gemeinsamen Zugriffs auf Operational Technology (OT) Daten mit internen oder Cloud-basierten Enterprise-IT-Systemen, und um den Anforderungen an eine umfassende Datenvisualisierung gerecht zu werden, ist der FusionClient WiFi-fähig und bietet so eine nahtlose Konnektivität mit Anlagen, Maschinen und anderen verbundenen Geräten der Produktion. Die einzigartige Platzierung der FusionClient WLAN-Antennen direkt hinter der Glasfront garantiert eine maximale Bandbreite – selbst wenn der FusionClient in der Tür eines Schaltschranks montiert ist.
 
Die Ausstattung des FusionClients mit einer LED-Alarmleiste für die Alarmierung bei einem von der Norm abweichenden Maschinenstatus selbst bei abgedimmtem Display ist ein weiteres Beispiel für Kontrons Engagement, seinen Kunden eine verbesserte Benutzerfreundlichkeit und erhöhte Produktivität bei der Echtzeit-Datenerfassung und -Überwachung zu bieten.
 
Als Teil von Kontrons IIoT-ready Industrial Computer Plattform Familie profitiert der FusionClient von einer wartungsfreien, modularen und skalierbaren Design-Architektur. Für den Kunden bedeutet dies maximale Produktverfügbarkeit, Zuverlässigkeit, reduzierte TCO sowie ein verbessertes Lifecycle Management. Darüber hinaus bietet der FusionClient eine hohe Flexibilität für Kundenanpassungen und ist ebenso für zukünftige Prozessorgenerationen gerüstet. Die ersten FusionClient-Produkte werden mit Intel® Atom™ Prozessoren ausgeliefert.
 
„Mit Kontrons FusionClient-Produkten bereiten sich unsere Kunden auf das industrielle IoT-Zeitalter vor, indem sie die volle Leistung und Produktivität der neuesten Smart Automation-Anwendungen per Fingerzeig verfügbar machen“, sagt Norbert Hauser, Leiter Industrial Automation bei Kontron. „System- und Maschinenentwickler können auf unserem ganzheitlichen Ansatz der HMI-Nutzung aufbauen, um die Interoperabilität zwischen neuen und älteren Automatisierungsanwendungen - die alle über unsere hochfunktionelle, durchgehende, Multi-Touch Glasfront einsehbar und verfügbar sind - sicherzustellen."
 
„Unsere Industrial Computer Plattform-Produktstrategie beinhaltet zwei innovative Konzepte: Wartungsfreies Design und Forever Young“, ergänzt Norbert Hauser. „Dies wird vom FusionClient gänzlich erfüllt, denn der HMI zeichnet sich durch eine passive Kühlung ohne Lüfter, SSD anstelle von rotierenden Medien und Supercaps für Echtzeituhr (RTC) Back-ups anstelle von Batterien aus. Durch das flexible Modulkonzept des FusionClient haben unsere Kunden außerdem die Möglichkeit, ‚Forever Young’ zu bleiben, indem sie ihre Systeme durch ein einfaches Austauschen der Module auf Prozessoren der nächsten Generation hochskalieren können.“
 
Alle FusionClient Multi-Touch-Displays sind rahmenlos und verfügen über eine leicht zu reinigende Frontscheibe, die entspiegelt und kratzfest sowie gemäß IP65 frontseitig geschützt ist. Basierend auf dem 16:9-Breitformat werden die Displays in den Größen 10,1", 15,6", 18,5" und 21,5" (horizontal oder vertikal) verfügbar sein. Zusätzlich zu WLAN und der LED-Alarmleiste zur Kontrolle des Maschinenstatus kann ein RFID-Lesegerät auch hinter der Glasscheibe montiert werden, um so einen sicheren Benutzerzugriff zu garantieren. Für eine maximale Konnektivität wurden die neuen FusionClient HMI mit umfangreichen I/O- Funktionen ausgestattet. Zu diesen gehören 1x Dual Channel LVDS Display, 2x GbE, 1x USB 3.0 und 2x 2.0-Ports, 1x RS-232, SD-Kartenleser, Mini-PCI-Express-Steckplatz und eine optionale I/O Erweiterungsplatine, die eine einfache Anpassung der I/O mit Standardprodukten ermöglicht. Zusätzlich werden die Massenspeicher eMMC, mSATA, 2,5" SSD und SD-Karte unterstützt.


 
Über Kontron:
Kontron ist ein global führendes Unternehmen im Bereich Embedded Computing Technologie und ein gefragter Berater bei der Realisierung von auf das Internet-der-Dinge abgestimmten Geschäftsmodellen und Applikationen.  
Dank des umfangreichen Portfolios an Hardware-, Software- und Service-Lösungen erzielt Kontron das Optimum für die jeweiligen Kundenanwendungen. Diese können sich somit voll und ganz auf ihre Kernkompetenzen fokussieren.
Kontron entwickelt mit seinen Mitarbeitern aus dem Bereich Forschung und Entwicklung viele der Standards, die die Welt der Embedded Computing Plattformen  weiter nach vorne bringen.
Diese richtungsweisenden Technologien und Anwendungen ermöglichen nicht nur neue Geschäftsmodelle, sondern verändern und bereichern auch das Leben von Millionen von Menschen.
Das Ergebnis ist eine schnellere Time-to-Market, niedrigere Total-Cost-of-Ownership, Langzeitverfügbarkeit sowie ganzheitlich optimierte Applikationen auf Basis führender, hoch zuverlässiger Embedded Technologie.
Kontron ist ein börsennotiertes Unternehmen. Die Aktien sind im Prime Standard-Segment an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Tickersymbol "KBC" gelistet.
Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.kontron.de

zurück Alle News

Nicht fündig geworden?
Benutzen Sie unsere Suchfunktion.


Stay connected