Kontron und Pica8 finalisieren SDN-Integration in die SYMKLOUD

Durch das PicOS wird Kontrons SYMKLOUD die erste integrierte, NFV- und voll SDN-fähige, konvergierte Infrastrukturplattform

Augsburg, 22. Februar 2016Kontron, ein weltweit führender Anbieter von Embedded Computer Technologie (ECT) und Pica8 Inc., einer der größten Anbieter von White-Box-Netzwerken, geben bekannt, dass ab sofort das PicOS Netzwerkbetriebssystem (NOS) als eine Software-defined Networking (SDN)-Option in die konvergierte Kontron SYMKLOUD-Infrastrukturplattform integriert werden kann.
 
Kontron arbeitet mit einem wachsenden Netzwerk von Partnern zusammen, die das gleiche Ziel verfolgen: Ein vereinfachter Einsatz von SDN- und NFV-Infrastrukturen für Serviceanbieter. Die Integration von PicOS als NOS für die zwei 10 GbE oder 20 GbE modularen Switches der SYMKLOUD, macht aus dem System eine noch umfassendere und funktionsreichere Plattform mit einer Vielzahl an Hardware- und Software-Konfigurationsoptionen.

Service-Provider erhalten sowohl SDN (OpenFlow) als auch Legacy-Switching- sowie Routing-Funktionalität und können somit aus ein- und derselben commercialoff-the-shelf (COTS) SYMKLOUD-Plattform hochskalierbare, virtualisierte Netzwerkfunktionen(VNFs) bereitstellen.

PicOS ist kompatibel mit den üblichen SDN-Controllern - wie Ryu, Onos, und ODL - welche auch auf jedem der neun modularen SYMKLOUD Server betrieben werden können. Dadurch und durch den Schutz des Daten- und Control Plane-Verkehrs erhält der Anwender mehr Kontrolle über die unterschiedlichen QoS-Levels seiner grundlegenden Dienstleistungen. Mit Blick auf Kosteneinsparungen, ermöglicht dieses hohe Maß an Hardware- und Software-Integration es Mobilfunk- und Breitband-Anbietern, die Abhängigkeit von Top-of-Rack (ToR)-Ausrüstung zu verringern, das Kabelmanagement zu vereinfachen und ihre Infrastrukturlösungen für das gesamte Netz zu optimieren.

COTS-Hardware für eine Software-definierte Welt
Als 2U-Infrastruktur-Plattform vereint die SYMKLOUD hochdichte Rechen-, Speicher- und redundante Netzwerk-Switches in einem ultra-skalierbaren, kompakten Format. In einem Hybrid Design-Ansatz, vereint die Lösung die Vorteile aus Carrier-Grade High Availability (HA) mit der Cloud-Ökonomie von Standard-IT-Hardware. SYMKLOUD wurde im Voraus getestet sowie validiert, um problemlos mit einer beliebigen Anzahl von NFVi- und Openstack-Distributionspartnern zusammenzuarbeiten.

Bare-Metal, White-Box-Switching-Betriebssystem (OS)
PicOS eliminiert die Abhängigkeit von einem Anbieter durch die Bereitstellung einer offenen, hardwareunabhängigen Vernetzung. Basierend auf Linux, beinhaltet PicOS ein vollständiges Layer-2- und Layer-3-Feature-Set mit Unterstützung für OpenFlow, OVSDB und andere wichtige SDN-Protokolle.
 
„Viele Unternehmen grenzen sich mittlerweile durch SDN gegeneinander ab, denn mit dieser Technologie können sie sehr flexibel und zeitnah die gewünschten Anwendungen und Dienstleistungen für ihre Kunden liefern“, sagt Brad Casemore, Research Director für das Rechenzentrum-Networking bei IDC. „Durch die Integration von PicOS in die SYMKLOUD bietet Kontron seinen Kunden ab sofort enorme Mehrwerte und damit neue Möglichkeiten, um ihre Dienstleistungen schneller auf den Markt zubringen“.

„Konvergierte Plattformen, die die Cloud-Nutzung vereinfachen, stellen eine wichtige Voraussetzung für die Bereitstellung von Dienstleistungen dar. Aber es kann eine herausfordernde Aufgabe sein, sowohl SDN als auch NFV in eine offene Plattform zu integrieren“, erklärt Brad Casemore, IDC. „Durch diese für Endkunden vorgesehene Integration beschleunigen Kontron und Pica8 die Einführung der Technologie und generieren gewinnbringende Dienste“.

„Der Zeitpunkt für unsere Zusammenarbeit ist sehr gut gewählt, denn Partner und Endkunden haben in den letzten Monaten hohes Interesse an solch einem System bekundet“, sagt Antoine Sirois, Director Product Management bei Kontron. „Das Zusammenführen von SDN- und NFV-Technologien auf einer gemeinsamen COTS-Plattform bietet einen enormen Mehrwert für Service Provider, die Netzwerkfunktionen in ihre Carrier Cloud-Umgebungen migrieren“.

„Der heutige transformative Wandel für Telekommunikationsunternehmen zeigt, dass SDN- und NFV-Infrastrukturen besser zusammen arbeiten können als separate technologische Zusammenschlüsse“, sagt Niraj Jain, Vice President of Business Development bei Pica8. „Zudem werden durch die Zusammenarbeit verschiedene infrastrukturelle Bedürfnisse von Kontron erfüllt, sodass sich unser Partner auf die Verbesserung seiner Einnahmen aus agilen Diensten konzentrieren kann“.


Besuchen Sie Kontron auf dem:
Mobile World Congress 2016
Kontron Stand 5H41 – Halle 5 - Mittelgang
22.-25. Februar 2016 | Barcelona, Spanien
http://www.mobileworldcongress.com/

###


Über Pica8, Inc.
Seit 2009 bietet Pica8 White-Box-Netzwerklösungen mit PicOs™, einem Netzwerkbetriebssystem das Organisationen und Erstausrüstern mit Hilfe von Commodity-Switches eine einfache Integration von  Layer-2/Layer-3 Networking und Software Defined Networking (SDN) ermöglicht. Pica8’s Lösungen ermöglichen eine Bereitstellung in Echtzeit, die der Komplexität aktueller Netzwerke gerecht wird und sie für eine Transformation skaliert. PicOS unterstützt den Industriestandard CLI für Layer-2/Layer-3, unmodifiziertes Linux und OpenFlow 1.4. PicOS kann sowohl auf vorinstallierter Switching-Hardware, als auch als eigenständige Software-Lösungen auf einer wachsenden Anzahl an kompatiblen Bare-Metal Switches installiert werden. Pica8 ist ein globales Unternehmen mit Sitz in Palo Alto, Californien. Mehr Informationen erhalten Sie unter
www.pica8.com oder folgen Sie @pica8 auf Twitter.
 
PICA8, Inc. Media Contract:
Steve Garrison
415-205-8566
steve@pica8.com
 
Über Kontron
Kontron ist ein global führendes Unternehmen im Bereich Embedded Computing Technologie und bietet Beratungsleistungen für die Realisierung von Geschäftsmodellen und Applikationen, die auf das Internet-der-Dinge abgestimmt sind. Das umfangreiche Portfolio an Hardware-, Software- und Service-Lösungen trägt zur Optimierung von Kundenanwendungen bei und erlaubt eine schnellere Time-to-Market, niedrigere Total-Cost-of-Ownership, Langzeitverfügbarkeit sowie ganzheitlich optimierte Applikationen auf Basis führender, hoch zuverlässiger Embedded Technologie.
Kontron ist ein börsennotiertes Unternehmen. Die Aktien sind im Prime Standard-Segment an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Tickersymbol "KBC" gelistet.
Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.kontron.de
 
Über Kontron im Kommunikationsbereich
Die Kontron-SYMVIO-Reihe innovativer Carrier-Class und Cloud-Infrastruktur-Lösungen sind so konzipiert, dass jegliche Applikationen auf die neue Welt der Software-definierten Netzwerke (SDN) und Virtualisierung von Netzwerken (NFV) vorbereitet sind. Wir sind hochgradig erfahrene Systemarchitekten, die für die Anforderungen der Netzwerkanwendungen unserer Kunden die richtigen Hardware- und Software-Lösungen für den 4G LTE Evolved Packet Core, Content-Bereitstellungsnetzwerke und Cloud-Infrastrukturen liefern. Durch die Zusammenarbeit mit Kontron können Dienstleister und ihre ISV-Partner neue Märkte weitaus schneller und betrieblich effizienter erschließen. Mehr Informationen unter www.symkloud.com oder www.kontron.com/communications. Kontron ist ein Corporate Sponsor der OpenStack Foundation und Mitglied des Alcatel-Lucent CloudBand™ Ökosystemprogramms sowie des Wind River Titanium Cloud NFV Partnerprogramms.

zurück Alle News

Nicht fündig geworden?
Benutzen Sie unsere Suchfunktion.


Stay connected